wapblogku.com.v3

Ein günstiges Heimkino?!? - Hardware-Blog

Board RSS API Hilfe Kontakt
Hardware-Blog

Artikel lesen

Ein günstiges Heimkino?!?
LCD vs. Plasma vs. Beamer (Diskussion)

(Image)
Für wenig Geld einen günstigen Rückzugspunkt schaffen, in dem man die Filme in vollem Genuss genießen kann.
Zum Heimkino gehört für mich ein Beamer (kein LCD oder Plasma), eine vernünftige 5.1 Anlage und ein vernünftiger Zuspieler.
Aber auf was ist beim Beamer zu achten. Im Projektoren-Bereich gibt es ebenfalls 2 Technologien: DLP und LCD. DLP hat immer den Ruf einen sogenannten Regenbogeneffekt bei manchen Leuten zu erzeugen (Hier werden die Farben ineinander verzerrt). Deswegen gibt es auch hier diverse Punkte, die zu beachten sind. Bei DLP sollte der Beamer mindestens ein 5 Segmenten Farbband haben (Dann gibt es auch keinen Regenbogeneffekt mehr). Ein Beamer sollte auch nicht zu laut sein, da er meistens in „Hörnähe“ steht, ein Wert von 25 dB im Eco-Mode sollte er schon haben, alles was drüber ist, wäre mir zu laut. Wichtig ist auch die Darstellung, gerade im HomeCinema-Bereich sollte ein Beamer unbedingt 16:9 oder auch Cinemascop beherrschen. Normale Büro-Beamer à la Acer, Benq, Epson, NEC oder 3M sind meistens im 4:3-Modus, und da macht Kino keinen Spaß, da das Bild einfach zu klein wird. Die sind zwar meistens günstig, aber mit etwas Engagement findet man im Internet auch günstige Kinogeräte der Hersteller Hitachi, InFocus, Liesegang, Mitsubishi, Optoma oder Sanyo. Diese haben sich mehr auf den Kinobereich konzentriert, dafür sind die Bedingungen für Büroanwendungen bei einigen zu kurz gekommen.

Auch muss ein Beamer keine 10.000 ANSI Lumen haben oder ein Lampenlebensdauer von 6.000 h oder mehr. Wenn ich mir ein Kino schaffen möchte, achte ich darauf, dass ich den Raum möglichst dunkel bekomme, also reichen auch ANSI Lumen im Bereich von 1000-3000. Auch die Lampenlebensdauer ist nicht Kriegsentscheidend, wenn man überlegt dass die Technik eh aller 3-4 Jahre überholt ist. Zudem geht bei einem Beamer meist was anderes kaputt, bevor es die Lampe erwischt (BSP wenn man jeden Tag 2 Filme schaut a 1,5h, könnte man bei 3.000 h Lebensdauer fast 3 Jahre in den Genuss des Beamers kommen)

Auch kann ein Beamer ohne Probleme die Kontrastwerte eines guten LCDs oder Plasmas erreichen. Hier haben wir ein Bild eines Sanyo, das spricht, glaube ich, für sich. Bild

Jetzt kommen wir zum Finanziellen, ein vernünftiger Beamer muss nicht teuer sein, ich nutze zur Zeit einen Optoma HD 720x für 401 € (aus GB), eine Rolloleinwand von Celexon 240*135 (ein Gain Faktor von 1.0 bis 1.3 reichen vollkommen aus) für 119 € und eine Teufel Concept E Magnum Digital für 210 € (Eine 5.1 reicht vollkommen aus, für mich gibt’s keinen Unterschied zu einer 7.1 Anlage). Also summa summarum 730 €.
Dafür bekommt meinen keinen vernünftigen FULL HD LCD/Plasma, zu dem hat man hier eine Diagonale von 210 cm.

Wer sich ein paar Inspirationen holen möchte, kann sich in diesem schwedischen Forum http://www.minhembio.com/ ein wenig umsehen(einfach auf Galleriet gehen).
(Image)

br33s
Autor:
Datum:
Blog:
Views:
br33s
25. Feb 2009, 18:47 Uhr
Hardware-Blog
7.394
 
Optionen

Beitrag bewerten
5/55/55/55/55/55/55/55/55/55/5
Bewertung: 4,8 / 5,0 (18 Stimmen)
© 2004-2018 by wapblogku.comease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: 3.4-722b773381020550e9825ad02ab409ba873efc62 [20180819-491]
Besucher online: 398
Mitglieder online: 32
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben